• projekte

Auftraggeber: Stadt Hilchenbach

Projektbeschreibung
Der „Kulturelle Marktplatz“ im Hilchenbacher Stadtteil Dahlbruch war bereits in der Vergangenheit ein Begegnungszentrum, in dem Bürger*innen jeden Alters und jeder Herkunft Sport treiben, Kulturangebote wahrnehmen oder einfach ihre Freizeit gestalten konnten. Nun soll der „Kulturelle Marktplatz“ in einem aufwändigen, beispiellosen Prozess, der bis in das Jahr 2007 zurückgeht, zu einem zeitgemäßen Kulturzentrum mit Veranstaltungssälen, Kino, Gastronomie, Begegnungsräumen, Sport- und Freizeitmöglichkeiten um- und neu gestaltet werden. Als „Haus der Alltagskultur“ steht hier das Ziel einer Generationen und Nutzungsformen übergreifenden Konzeption im Vordergrund, die auf einem breiten, auf Teilhabe ausgerichteten Kulturbegriff basiert. Die aus den 60er Jahren stammende bauliche Infrastruktur soll aufwändig ertüchtigt und teilweise neu gebaut werden. Mit dem Beginn des Abrisses im Herbst 2020 sind die Baumaßnahmen bereits gestartet.


Nun soll ein Nutzungskonzept für den neuen „Kulturellen Marktplatz Dahlbruch“ entwickelt werden, das die aktuellen Nutzungen ebenso in den Blick nimmt wie auch neue Zielgruppen erschließt und innovative Programmformate und neue Nutzungsmöglichkeiten entwickelt. Das Projekt „Kultureller Marktplatz“ steht im Zusammenhang mit dem Dorfentwicklungskonzept „Hilchenbach und seine Dörfer“ und gilt in diesem Kontext als eines der wichtigsten Leitprojekte. 

Projektzeitraum: März bis August 2021

Weitere Informationen:
Stadt Hilchenbach